Bisher und mit Inkrafttreten der Dienstanweisung für die automatisierte Verarbeitung von personenbezogenen Daten in der Schule vom 19.01.2018 gilt:

Wer personenbezogene Daten von Schülern an seinem eigenen PC oder anderem digitalen Endgerät (Smartphone, Laptop, …) verarbeitet, muss:
 
  • die ausdrückliche Erlaubnis hierfür der Schulleiterin, bzw. des Schulleiters haben.
  • alle in der Anlage zur Dienstanweisung aufgeführten Maßnahmen verstehen und durchführen, dies setzt ein versiertes Wissen voraus!

Wem dieses Wissen und die Fähigkeit fehlen, der sollte die Erklärung NICHT unterschreiben und personenbezogene Schülerdaten nur in der Schule auf Verwaltungsrechnern bearbeiten, bzw. zu Stift und Papier greifen.
 
Der gesunde Menschenverstand ruft nach Dienstgeräten und deren Wartung durch die Dienststelle für alle in Schule arbeitenden Pädagoginnen und Pädagogen. Rufen Sie mit, vielleicht werden wir dann endlich gehört!
 
Diese Dokumente sollten Sie lesen:
 
 
Nicht-personenbezogene Daten wie Arbeitsblätter, Klassenarbeiten, etc. können selbstverständlich wie gewohnt weiterhin auf eigenen digitalen Endgeräten verarbeitet werden.
 
 
   
© Personalrat Gesamtschule Gemeinschaftschule Sekundarschule und PRIMUSschule bei der Bezirksregierung Düsseldorf